Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Header Kontemplations-Rundbrief
Kontemplationsrundbrief
Siegen oder Bestehen?

Liebe Freundinnen und Freunde auf dem Weg der Kontemplation,
liebe Interessierte in Nah und Fern!


Das Symbol für den heutigen Palmsonntag ist der Palmzweig. Schon in der antiken Welt stand er für Sieg, das Siegen über andere. Jesu zieht triumphierend in Jerusalem (Mt 21, 1 ff) ein, eine Menschenmenge jubelt ihm zu, Palmwedel säumen seinen Weg. Ganz wie in den Schriften vorhergesagt, reitet er, wie der Evangelist heraus stellt, als Zeichen seiner königlichen Sendung auf einem Esel. Doch nähert sich Jesus mit jedem Schritt seinem Tod am Kreuz.

Wer sonnte sich nicht gerne im Zuspruch, ja im Jubel anderer? So selbstlos ist sicher keiner von uns. Und dennoch: Im Stillen keimt dann doch der Zweifel. Ob wir uns auf diesen Zuspruch von außen verlassen können? In dem Musical Jesus Christ Superstar endet der Einzug Jesu mit deutlich hörbaren Mißklängen...

Zur Zeit Jesu wurden erfolgreiche Feldherren beim Triumphzug in Rom rot im Gesicht geschminkt (in der Farbe der Jupiterstatue) - doch hinter ihnen sagte ein Sklave während dieser Jubelfeier: Bedenke, dass Du sterblich bist!

Was ist also zu tun? Was heisst das für uns als Menschen, die wir ein paar Jahrzehnte leben, auch triumphieren, uns feiern lassen, aber dann doch den Tod schmecken werden?

Gestern nahm ich ein Buch in die Hand und las eine Stelle, die mich schon als junger Mann berührte: Eine Frau, die um die Zukunft aller weiß, auch um ihr eigenes nahe Ende, wird von einer siegestaumelnden Menschenmenge bedrängt, sie
einer Zukunft zu versichern. Die Seherin sagt:

  Wenn ihr aufhören könnt zu siegen,
wird diese eure Stadt bestehen.

So mag es, in der Zukunft, Menschen geben,
die ihren Sieg in Leben umzuwandeln wissen.

(Christa Wolf: Kassandra)


Ich bin der festen Überzeugung, dass wir, wenn wir ernsthaft einen spirituellen Weg gehen, z.B. die Kontemplation als Lebensweg gewählt haben, zu diesen "zukünftigen" Menschen zählen.

Unser Werdegang des tagtäglichen Übens, des Sich-Hinhaltens und Niederlassens, der klösterlichen Zeiten daheim oder in einem Kloster, lässt uns früher oder später die Brüchigkeit eines äußerlichen Triumphes, unseres Eigenwillens, erfahren.

Freilich ist dies ein lebenslanger Prozess, sehr oft schmerzlich und immer wieder karg und wüst.  Und doch: Trotz vieler Karwochen, und -jahre machen wir uns immer wieder auf den Weg, geben dem Zweifel, der uns in der Stille aufsucht, Raum, bringen ihn nicht zum Schweigen. Schließlich bricht Ostern in uns durch: Wir realisieren, wer wir wirklich sind: Leben in Fülle, ohne ein Davor, ohne ein Danach.

UND: Ohne ein unterschwelliges triumphales oder "auserwähltes" Gefühl.




Kontemplativ @ Alltag

Wie ihr vielleicht schon erfahren habt, fällt auch der Einkehrtag am Ostermontag aus. Ich bin allerdings optimistisch, dass der Kontemplationstag am 05. Juni statt finden wird.

Nach den Erfahrungen mit Kloster @ Home, der klösterlichen Woche daheim und dem anschließenden guten Austausch, möchte ich gerne zu einem weitere Treffen & Austausch in der Osterzeit einladen. Und zwar am

24. April 10.00 - 11.30 Uhr

Wie am Ende der Intensivwoche Kloster @ Home soll es einen Raum geben, mich mit anderen Stille-Pilgernden, aus Hamburg und ganz Deutschland, auszutauschen, z.B. über:

Das hilft mir beim Unterwegssein...
Wie gelingt es mir, im Alltag kontemplativ zu leben?
Verbundenheit konkret zu leben heisst für mich...
etc.

Einzelgespräche danach (sowie auch sonst in diesen Monaten) sind wie möglich. Gebe mir per Mail Bescheid.

Anmeldung:
Bitte melde Dich per E-Mail bei mir bis zum 22. April an. Um einen achtsamen Austausch zu gewährleisten, gibt es nur 12 Online-Plätze.

Kosten:

Ich bitte um eine Spende für einen dieser beiden Vereine

Kloster St. Marien zu Helfta e.V.
Kontoverbindung:
IBAN: DE 78 8009 3784 0004 5835 07

oder

Förderverein Kirche der Stille e.V.
Kontoverbindung:
IBAN: DE 93 430 609 67 20 28 778 200


Du erhälst eine Email-Bestätigung, wenn nicht, schaue in den SPAM-Ordner.
Mit der Bestätigung erhälst Du den Link zu unserem Treffen am 24. April. Dies geschieht via Jitsi, einem Open-Source Programm, das – anders als MS Teams oder Zoom – keine kommerziellen Interessen verfolgt und auch nicht den Datenhunger eines Unternehmens stillt.

Um an einem Jitsi Meet Online-Treffen teilzunehmen reicht es aus, den zugesandten Link im Webbrowser zu öffnen. Dadurch wird direkt das richtige Treffen geöffnet. Als Erstes erscheint vom Webbrowser die Nachfrage, ob der Zugriff auf das Mikrofon und im Anschluss auf die Kamera erlaubt werden soll. Währenddessen erscheint eine Meldung „Mikrofon verwenden, Kamera verwenden“. Mit einem Klick auf den Button „Zulassen“ trittst Du in den virtuellen Raum ein. Es erscheint danach ein Fenster, in das der eigene Name eingegeben wird. Nachdem auf „OK“ bzw. „Konferenz beitreten“ geklickt wurde, wird das Jitsi Meet Online-Treffen geöffnet. Eine ausführlichere Anleitung zur Teilnahme an einem Jitsi-Treffen findest Du z.B. hier.  Eine technischen Unterstützung o.ä. kann ich nicht leisten. Probiere vorher jitsi selber aus.

Ich freue mich auf unser Wiedersehen bei Kontemplativ @ Alltag!

Werden wir einander und der Welt zum Segen!


Euer Jens

PS: Beachte meine Hinweise für den Herbstkurs in Helfta!


Header einkehr-in-stille.de



Die nächsten - hoffentlich analogen - Tage & Wochen im Schweigen:





Kontemplationstag


"Brecht auf ohne Landkarte –
denn ihr wisst: Man trifft ihn unterwegs und nicht am Ziel."


(Madeleine Delbrêl)



Samstag,
05. Juni 2021
10.00 - 17.00 Uhr

Kirche der Stille
Helenenstraße 14 a
22765 Hamburg

Infos und Anmeldung bis zum 01. Juni 2021.


Melde Dich bitte über die Homepage der Kirche der Stille an:



Eine Woche im Schweigen
Herbstkurs im Kloster Helfta

Kloster Helfta


Montag, 11. Oktober, 18.00 Uhr bis
Sonntag, 17. Oktober 2021, 11.30 Uhr

Wer zum Herbstkurs kommen möchte, bedenke bitte,
dass ich die maximale TN-Zahl auf 10 TN gesenkt habe:

7 von 10 Plätzen sind belegt.
(Stand 07. März 2021)


Aktuelle Infos hier.



Anmeldung nur über:

Link zum Kloster HelftaLindenstrasse 36
06295 Lutherstadt Eisleben
Tel.: 03475-711-400 (-461)
Fax: 03475-711-444
gaestehaus@kloster-helfta.de


Bürozeiten: Montag – Freitag von 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr &
14.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Zur Homepage des Kloster Helfta



Die Kontemplationsabende in der Kirche der Stille 2021


Gemeinsam mit anderen unterwegs sein

  •  Jeden Montagabend in der Kirche der Stille (außer feiertags & in den Sommerferien)
  • 19.30 bis 21.00 Uhr
  • Kurzeinführung für „Neue“ jeweils 19.00 Uhr
  •  3 x 20 Minuten Sitzen in Stille

    Aktuelle Infos hier.





Die geplanten Tage und Wochen im Schweigen 2021


06. Februar 2021, Online: Kontemplativ - Im Gespräch
08. – 14. März 2021, Kloster @ Home: Frühjahrskurs
05. April 2021 (Ostermontag), KdSt
05. Juni 2021, KdSt
14. August 2021, KdSt
11. – 17. Oktober 2021, Kloster Helfta: Herbstkurs
30. Oktober 2021, KdSt

05. Dezember 2021 (2. Advent), KdSt

Sämtliche Infos und der Ausblick auf 2022 hier.



Artikel: Die leere schale meiner Sehnsucht - 6 Wochen kontemplativ unterwegs
Ein kontemlativer Selbstversuch:
6 Wochen auf dem inneren Weg unterwegs


Wie ist das eigentlich, wenn man sich auf den Weg macht? – Dieses „wie“ hat Kirsten Westhuis in ihrem Artikel „Die leere Schale meiner Sehnsucht“ anschaulich beschrieben. Sie ist Redakteurin im Verein Andere Zeiten (u.a. Herausgeber des Anderen Advents) und bat mich, sie in die Übung der Kontemplation einzuführen und sechs Wochen lang als Kontemplationslehrer zu begleiten.
Ihren Bericht kannst Du hier lesen!
Oder klicke auf das Titelbild und der Artikel wird als (speicherbare) pdf-Datei aufgerufen.


Einkehr zur Mitte - Eine Einführung in die Kontemplation
Einkehr zur Mitte - Eine Einführung in die Kontemplation als Lebensweg

Dieses Praxisbuch haben meine Lehrerin Luitgard und ich, nachdem es nicht über den Verlag erhältlich war, durchgesehen und überarbeitet. Luitgard schrieb es, nachdem viele KursteilnehmerInnen den Wunsch nach einem Ratgeber, besonders für die Zeit nach einer Meditationswoche, geäußert hatten. Luitgards Buch führt anschaulich und mit vielen Tipps in die rechte äußere und innere kontemplative Haltung ein. Sie beschreibt die Übung der Kontemplation in all ihren Vollzügen (sitzen, schreiten, schweigen etc.), praktische Hinweise für die Zeit nach einem Kurs und Gleichnisgeschichten zeigen Weg-Richtung an.
Klicke auf das Cover und das Buch wird als (speicherbare) pdf-Datei aufgerufen.



Kontemplativer Impuls via Twitter

 Impulse auf dem Weg via

Twitter


oder
Kontemplativer Impuls via Instagram


Instagram


Artikel der KuM über das WFdK e.V.
Auch Kontemplative kochen nur mit Wasser!

- Ein persönlicher Rückblick auf sechs Jahre Würzburger Forum der Kontemplation -

Ich engagierte mich von 2012 bis 2018 in den – durchaus turbulenten! – ersten Jahren nach der Gründung des WFdK im Vorstand, verantwortlich u.a. für die Zeitschrift Kontemplation und Mystik (KuM). Dort habe ich auf die Jahre in einem Interview zurück geblickt. Klicke auf das Cover, um das Interview zu lesen.





*************************************************
Dipl.-Psych. Jens Kretschmer

Kontemplationslehrer (WSdK, WdG)
Mitglied im Würzburger Forum der Kontemplation (WFdK) e.V.
Vorstandsmitglied im Förderverein Kirche der Stille e.V.

Scheplerstr. 75
D - 22767 Hamburg
Mobile: + 49 (0) 163 733 12 11

https://einkehr-in-stille.de


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

-
Jens Kretschmer
Scheplerstrasse 75
22767 Hamburg
Deutschland

0163 7331211