Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Header Kontemplations-Rundbrief
Kontemplationsrundbrief
Einsamkeit - Fluch oder Segen?

Liebe Freundinnen und Freunde auf dem Weg der Kontemplation,
liebe Interessierte in Nah und Fern!


Unsere Wüstenerfahrung geht weiter. Wir sind im Kargen unterwegs, als Einzelne, als Gesellschaft, mit allen Menschen auf dieser Welt.

Vor rund zwei Wochen sprach mich die Journalistin Kirsten Westhuis an. Einige von Euch erinnern sich: Ich begleitete sie vor zwei Jahren als Kontemplationslehrer für einige Zeit. Anschließend schrieb sie über diese Reise nach Innen einen Erfahrungsbericht, Du findest ihn hier: "Die leere Schale meiner Sehnsucht".

Nun stellte Kirsten mir Fragen zum Thema Einsamkeit und wollte gerne meine Gedanken als Kontemplationslehrer dazu hören.  Zusammen mit ihrer Kollegin Karin Dzionara und weiteren Interviewpartner:innen ist daraus ein interessanter podcast des NDR geworden:



Podcast
"Einsamkeit ist ein vielschichtiges Phänomen, eine Formel dafür gibt es nicht. Denn wer allein ist, muss nicht einsam sein. Und selbst wer viel unter Menschen ist, fühlt sich bisweilen einsam. Doch Einsamkeit kann auch heilsam sein und Chancen für persönliche Entwicklung und spirituelle Erfahrung eröffnen. So bieten etwa Kirchen und Klöster besondere Rückzugsorte an. Wann ist Einsamkeit ein Segen - und wann macht sie uns krank?"

Den Podcast kannst Du hier
hören.



Nach einem inspirierenden (online-) Treffen mit einigen meiner  Kontemplationsschüler:innen möchte ich mich - anstelle des ausgefallenen Kontemplationstages - am 6. Februar mit euch dazu online austauschen:

Kontemplativ – Im Gespräch: Einsamkeit – Fluch oder Segen?

Bitte melde Dich per E-Mail bei mir direkt an. Um einen achtsamen Austausch zu gewährleisten, gibt es nur 12 Online-Seminarplätze.

Dieser Tag ist für die Menschen gedacht, die seit längerem auf dem Weg der Kontemplation sind und entweder in der Kirche der Stille oder im Kloster Helfta bei mir einen Kurs besucht haben.

Der 6. Februar wird so aussehen:
  • Ankommen im virtuellen Raum um 9.50 Uhr
  • Sitzen in der Stille (2 x  20 Minuten)
  • achtsames Gehen
  • Impuls: Podcast
  • Austausch in der Gruppe
  • Sitzen in Stille (1 x 20 Minuten)
  • Abschiedssegen
Dauer: 10.00 – ca. 13.00 Uhr

Kosten:
Ich bitte um eine Spende an den «Förderverein Kirche der Stille e.V. »,
Kontoverbindung: IBAN: DE 93 430 609 67 20 28 778 200

Der Teilnahmebeitrag hilft dabei, die Kirche der Stille zu erhalten und wird gebraucht!

Bitte bis zum 04. Februar anmelden.

Du erhälst eine Email-Bestätigung, wenn nicht, schaue in den SPAM-Ordner.
Mit der Bestätigung erhälst Du den Link zu unserem Ort im Web an dem Tag. Dies geschieht mit Jitsi, einem Open-Source Programm, das – anders als MS Teams oder Zoom – keine kommerziellen Interessen verfolgt und auch nicht den Datenhunger eines Unternehmens stillt.

Um an einem Jitsi Meet Online-Treffen teilzunehmen reicht es aus, den zugesandten Link im Webbrowser zu öffnen. Dadurch wird direkt das richtige Treffen geöffnet. Als Erstes erscheint vom Webbrowser die Nachfrage, ob der Zugriff auf das Mikrofon und im Anschluss auf die Kamera erlaubt werden soll. Währenddessen erscheint eine Meldung „Mikrofon verwenden, Kamera verwenden“. Mit einem Klick auf den Button „Zulassen“ trittst Du in den virtuellen Raum ein. Es erscheint danach ein Fenster, in das der eigene Name eingegeben wird. Nachdem auf „OK“ bzw. „Konferenz beitreten“ geklickt wurde, wird das Jitsi Meet Online-Treffen geöffnet. Eine ausführlichere Anleitung zur Teilnahme an einem Jitsi-Treffen findest Du z.B. hier.  Eine technischen Unterstützung o.ä. kann ich nicht leisten. Probiere vorher jitsi selber aus.

Ich freue mich auf den Tag mit euch & den gegenseitigen Austausch!

Werden wir einander und der Welt zum Segen, bis wir uns wiedersehen!


Euer Jens


Header einkehr-in-stille.de



Die nächsten analogen Tage & Wochen im Schweigen:





Eine Woche im Schweigen
Frühjahrskurs im Kloster Helfta

Kloster Helfta


Montag, 08. März, 18.00 Uhr bis
Sonntag, 14. März 2021, 11.30 Uhr

Mehr Infos hier.




Anmeldung nur über:

Link zum Kloster HelftaLindenstrasse 36
06295 Lutherstadt Eisleben
Tel.: 03475-711-400 (-461)
Fax: 03475-711-444
gaestehaus@kloster-helfta.de


Bürozeiten: Montag – Freitag von 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr &
14.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Zur Homepage des Kloster Helfta




Kontemplationstag am Ostermontag


"Das eine ist mir so klar und spürbar wie selten: Die Welt ist Gottes so voll."

(Alfred Delp)



Ostermontag,
05. April 2021
10.00 - 17.00 Uhr

Kirche der Stille
Helenenstraße 14 a
22765 Hamburg

Infos und Anmeldung bis zum 30. März 2021.


Melde Dich bitte über die Homepage der Kirche der Stille an:



Die Kontemplationsabende in der Kirche der Stille 2021


Gemeinsam mit anderen unterwegs sein

  •  Jeden Montagabend in der Kirche der Stille (außer feiertags & in den Sommerferien)
  • 19.30 bis 21.00 Uhr
  • Kurzeinführung für „Neue“ jeweils 19.00 Uhr
  •  3 x 20 Minuten Sitzen in Stille

    Mehr Infos hier.





Die geplanten Tage und Wochen im Schweigen 2021


06. Februar 2021, Online: Kontemplativ - Im Gespräch
08. – 14. März 2021, Kloster Helfta: Frühjahrskurs
05. April 2021 (Ostermontag), KdSt
05. Juni 2021, KdSt
14. August 2021, KdSt
11. – 17. Oktober 2021, Kloster Helfta: Herbstkurs
30. Oktober 2021, KdSt

05. Dezember 2021 (2. Advent), KdSt

Sämtliche Infos und der Ausblick auf 2022 hier.



Artikel: Die leere schale meiner Sehnsucht - 6 Wochen kontemplativ unterwegs
Ein kontemlativer Selbstversuch:
6 Wochen auf dem inneren Weg unterwegs


Wie ist das eigentlich, wenn man sich auf den Weg macht? – Dieses „wie“ hat Kirsten Westhuis in ihrem Artikel „Die leere Schale meiner Sehnsucht“ anschaulich beschrieben. Sie ist Redakteurin im Verein Andere Zeiten (u.a. Herausgeber des Anderen Advents) und bat mich, sie in die Übung der Kontemplation einzuführen und sechs Wochen lang als Kontemplationslehrer zu begleiten.
Ihren Bericht kannst Du hier lesen!
Oder klicke auf das Titelbild und der Artikel wird als (speicherbare) pdf-Datei aufgerufen.


Einkehr zur Mitte - Eine Einführung in die Kontemplation
Einkehr zur Mitte - Eine Einführung in die Kontemplation als Lebensweg

Dieses Praxisbuch haben meine Lehrerin Luitgard und ich, nachdem es nicht über den Verlag erhältlich war, durchgesehen und überarbeitet. Luitgard schrieb es, nachdem viele KursteilnehmerInnen den Wunsch nach einem Ratgeber, besonders für die Zeit nach einer Meditationswoche, geäußert hatten. Luitgards Buch führt anschaulich und mit vielen Tipps in die rechte äußere und innere kontemplative Haltung ein. Sie beschreibt die Übung der Kontemplation in all ihren Vollzügen (sitzen, schreiten, schweigen etc.), praktische Hinweise für die Zeit nach einem Kurs und Gleichnisgeschichten zeigen Weg-Richtung an.
Klicke auf das Cover und das Buch wird als (speicherbare) pdf-Datei aufgerufen.



Kontemplativer Impuls via Twitter

 Impulse auf dem Weg via

Twitter


oder
Kontemplativer Impuls via Instagram


Instagram


Artikel der KuM über das WFdK e.V.
Auch Kontemplative kochen nur mit Wasser!

- Ein persönlicher Rückblick auf sechs Jahre Würzburger Forum der Kontemplation -

Ich engagierte mich von 2012 bis 2018 in den – durchaus turbulenten! – ersten Jahren nach der Gründung des WFdK im Vorstand, verantwortlich u.a. für die Zeitschrift Kontemplation und Mystik (KuM). Dort habe ich auf die Jahre in einem Interview zurück geblickt. Klicke auf das Cover, um das Interview zu lesen.





*************************************************
Dipl.-Psych. Jens Kretschmer

Kontemplationslehrer (WSdK, WdG)
Mitglied im Würzburger Forum der Kontemplation (WFdK) e.V.
Vorstandsmitglied im Förderverein Kirche der Stille e.V.

Scheplerstr. 75
D - 22767 Hamburg
Mobile: + 49 (0) 163 733 12 11

https://einkehr-in-stille.de


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

-
Jens Kretschmer
Scheplerstrasse 75
22767 Hamburg
Deutschland

0163 7331211